Kontakt 24/7
09.03.2017

BGH kippt Schreibtischklausel in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat eine Vertragsklausel des Volkswohl Bund zu deren Berufsunfähigkeits-Versicherung (BU) kassiert. Der Versicherer darf den Schutz seines Versicherten nicht daran knüpfen, dass eine „zuletzt konkret ausgeübte Tätigkeit zu mindestens 90 Prozent als Schreibtischtätigkeit ... ausgeübt wird“. So stand es im Vertrag des Versicherten, veröffentlichte das höchste deutsche Gericht an diesem Mittwoch.

Weiterlesen

Zurück zur Übersicht

Wir nutzen Cookies für bestmöglichen Service. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie dem zu. Weitere Infos.

X